Praxis für Regulationstherapie
Praxis für Regulationstherapie

weitere Regulationstherapien

Je nach Beschwerdebild werden von mir folgende weitere Therapien bei Bedarf angewendet:

  • Ausleitung und Entgiftung - hier kommen verschiedenste Verfahren zur Entlastung des Körpers zur Anwendung. Die beschriebenen Therapien werden je nach Belastung und Lebenskraft des Patienten miteinander kombiniert und ergänzt durch Fußbäder, Wickel oder Präparate welche helfen,die Substanzen, die ausgeschieden werden sollen, zu binden.

 

  • Eigenbluttherapie - Durch die Eigenbluttherapie sollen im Körper Impulse gesetzt werden, sich mit chronischen und auch akuten Krankheitsgeschehen auseinanderzusetzen. Bei der Eigenblutbehandlung nach Imhäuser wird etwas Blut aus der Vene entnommen und durch eine darauf spezialisierte Apotheke in verschiedene Verdünnungsstufen gebracht. Das so gewonnene Präparat wird in Tropfenform oral eingenommen. Man geht davon aus, dass die im Blut enthaltenen Antikörper und Stoffwechselprodukte zur Immunstimmulation und Umstimmung des Organismus beitragen. Diese Therapieform eignet sich daher besonders bei allergischen Erkrankungen.

 

  • Nosodentherapie - hier handelt es sich um eine Mischform aus Homöopathie und Impfung. Die Nosodentherapie wird sowohl zur Behandlung von Krankheiten genutzt, als auch prophylaktisch eingesetzt. Das Wirkprinzip entspricht dann am ehesten dem einer Impfung - "gleiches wird mit gleichem" behandelt, allerdings in homöopathisch aufbereiteter Form. Nach durchgemachter Erkrankung findet die Nosodentherapie ihren Platz als Ausleitungshilfe. So werden beispielsweise Borreliennosoden beim Post-Lyme-Syndrom ergänzend angewendet.

 

  • Akuthomöopathie - Anwendung homöopathischer Mittel  (aufpotenzierte pflanzliche, tierische und metallische Bestandteile) bei akuten Beschwerden. Ich setze homöopathische Mittel unterstützend ein.

 

  • Organotherapie - hier werden homöopathisch aufbereitete Präparate meist tierischen Ursprungs (Zellen, Sekrete o.ä.) verwendet. Ziel ist es, krankheitsbedingte Defekte in körpereigenen Strukturen positiv zu beeinflussen indem aus gesunden Zellen die Bestandteile zugeführt werden, welche benötigt werden, um Reparaturprozesse anzustoßen. Die Präparate werden als Injektionen verabreicht.

 

  • Farblichtanwendungen - die Farblichttherapie kommt unterstützend zur Behandlung körperlicher und auch seelisch - geistiger Beschwerden zur Anwendung. Farben können eine fühlbare Wirkung auf unser seelisches Gleichgewicht haben und sich auf dieser Ebene auf unser Immunsystem auswirken. Farben können zum Beispiel anregend, wärmend, beruhigend, kühlend oder harmonisierend wirken. Als unterstützende Maßnahme läuft die Farblichtlampe bei vielen Therapien mit und wird nicht gesondert berechnet.

...und sonst?

Aus eigener - leidvoller - Erfahrung kann ich berichten, dass Dentalmaterialien durchaus mitverantwortlich für die Unterhaltung chronischer Geschehen sein können. Trotz teils hochwertiger Materialien reagieren unsere Körper nicht immer freundlich auf Kunststoffe, Kleber und verschiedene Metalle. Selbst Lokalanästhetika können schon mal zum Problem werden.

 

Durch die direkte Körperbefragung über RAC (siehe Infothek)  oder Muskeltest lassen sich vor einer Behandlung Materialien auf ihre Verträglichkeit austesten.

Ich biete Patienten eine solche Vorabtestung gerne an, wenn die ausgewählten Materialien mitgebracht werden.

 

Mir geht es vor allem darum, für dieses Thema zu sensibilisieren. Und vielleicht haben Sie ja bereits einen Zahnarzt, der sich dieser Problematik bewusst widmet und selbst über Möglichkeiten der Austestung verfügt - wunderbar!

Praxis   Anschrift

Praxis für Regulationstherapie
Meisenburgstr. 39

(Zugang über Ruschenstr.)
45133 Essen

Kontakt

Rufen Sie einfach an:

Terminvereinbarungen unter

01573 100 43 54

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mirjana Tegtmeyer-Ancic