Praxisportfolio
Praxisportfolio

Therapie

Als Heilpraktikerin verstehe ich meine Arbeit als Unterstützung bei Ihren gesundheitlichen Problemen. Einige Erkrankungen oder Leiden lassen sich nicht nachhaltig durch die Einnahme von klassischen Medikamenten lösen. Hier kann es helfen, die Perspektive zu wechseln.

 

Mein Praxisportfolio beinhaltet Therapien, die einen aus dem Gleichgewicht geratenen Organismus in die Lage versetzen sollen, seine Aufgaben wieder zu erfüllen.

"Hilf mir, es selbst zu tun" - in Anlehnung an Maria Montessouris pädagogisches Konzept möchte ich ihre einfache aber geniale Aussage auf das Wesen der Regulationstherapien übertragen.

 

Ich nehme mir in der Regel ausreichend Zeit für ein intensives Anamnesegespräch. 

Mit Hilfe von komplementären Diagnoseverfahren zur gezielten Suche von Störfeldern und Therapiehindernissen (RAC) ergänze ich durch diese Herangehensweise die Methoden und Therapien der klassischen Medizin. Selbstverständlich führe ich darüber hinaus in begründeten Fällen auch Blut- und Stuhluntersuchungen durch.


Schwerpunkte meiner Arbeit und regelmäßiger Fortbildungen sind Traditionelle Medizin nach Hildegard von Bingen, Phytotherapie und Akupunktur. Erfahrungen in der Organotherapie, besonders im Zusammenhang mit chronisch entzündlichen Erkrankungen habe ich unter anderem in der MS Hilfe sammeln können. Auch bei Fragen zu Entgiftung oder Stressabbau berate ich Sie gerne. Hier kooperiere ich mit einer hervorragenden Diplom Ökotrophologin und Achtsamkeitslehrerin (mbsr).

 

Hildegard von Bingen war nicht nur Äbtissin sondern eine der wegweisendsten Persönlichkeiten für die Traditionell Europäische Medizin (TEM). Ich empfinde die umfassende Betrachtungs- und Behandlungsweise Hildegards als große Bereicherung in meiner Arbeit. Gerade die einfachen, kleinen Dinge haben das Potential, uns wieder in den Rhythmus und die natürliche Ordnung innerhalb der Schöpfung zu bringen.

 

Ein ganzheitlicher Blick auf den Menschen  mit Körper, Geist und Seele ist besonders bei chronischen und onkologischen Erkrankungen obligat. Deshalb sollte eine therapeutische Begleitung stets im Blick haben, ob weitere Maßnahmen anderer Fachrichtungen oder auch Berufszweige zur Unterstützung erforderlich sind.

 

Wenn ich als Patient/in aus meiner seelischen Mitte herauskatapultiert werde durch eine schwerwiegende Erkrankung, so kann mich dies zusätzlich schwächen. Ängste, körperliche und soziale Veränderungen sind zusätzliche Belastungen, mit denen sich Patientinnen und Patienten neben den Symptomen der Grunderkrankung konfrontiert sehen. Wieder in die (seelische) Kraft finden und Ressourcen erkennen und aktivieren erfahre ich als einen wesentlichen Bestandteil bei der Krankheitsbewältigung.

 

Eine Therapie beim Heilpraktiker erfordert immer auch eine hohe Bereitschaft der Mitarbeit. Es geht nicht in erster Linie darum, Symptome zu unterdrücken. Vielmehr tragen Änderungen im Verhalten, Ernährung und Gewohnheiten maßgeblich zum Erreichen und dauerhaften Erhalt unserer Gesundheit und des Wohlbefindens bei. Etwas tun zu können, mitzuarbeiten empfinden besonders Patientinnen und Patienten mit langen Leidensgeschichten als bereichernd. Bereits kleine Maßnahmen und Rituale können für eine Entlastung des Organismus und somit für eine bessere körperliche und seelische Verfassung sorgen.

 

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich im onkologischen Kontext ausschließlich komplementäre, die bestehenden Therapien sinnvoll ergänzende Maßnahmen anwende, die den Behandlungserfolg klassischer Therapien nicht gefährden!

Hierzu gehören:

  • Entspannungsverfahren,
  • Ohrakupunktur zur Abmilderung von Angstsymptomatiken und depressiven Verstimmungen sowie zur Unterstützung der durch Medikamente belasteten Organe
  • Phytotherapeutische Unterstützung soweit es keine Kontraindikationen gibt, (insbesondere bei psychischen Belastungen und stärkende Mittel)
  • Psychoonkologische Beratungsgespräche
  • Würdetherapie

Termine 2. Halbjahr 2018 für den Aderlass nach Hildegard von Bingen:

07/2018: 02.-03. und 30.-31.

08/2018: 01.-02. und 27.-31.

09/2018: 26.-28. September

10/2018: 01; 25.-26. sowie 29.-30. Oktober

11/2018: 26.-29. November

12/2018: Die Aderlasstage liegen in der Weihnachtswoche.           In diesem Zeitraum bleibt die Praxis geschlossen. 

Praxis   Anschrift

Praxis für Regulationstherapie
Meisenburgstr. 39

(Zugang über Ruschenstr.)
45133 Essen

Kontakt

Rufen Sie einfach an:

Terminvereinbarungen unter

01573 100 43 54

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mirjana Tegtmeyer-Ancic